Bankhaus Goldman Sachs erweitert sein Geschäft mit Cryptocurrency


.

https://www.btc-echo.de/goldman-sachs-erweitert-krypto-expertise-mit-trader-justin-schmidt/

Ein weiterer Schritt zum Durchbruch der digitalen Währungen ist geschafft.

Vor wenigen Tagen gab der amerikanische Bankenriese Goldman Sachs in einer Presseerklärung bekannt, dass er seinen Marktbereich offiziell mit einer Krypto-Expertise erweitern wird.

Damit reagieren die New Yorker auf das zunehmende Interesse der Kunden an digitalen Produkten. Das endgültige Konzept stehe zwar noch nicht, jedoch ist man sich sicher, dass man das volle Potential der schon bestehenden Produktpalette, im digitalen Anlagebereich, noch nicht voll ausgeschöpft habe.

Goldman Sachs war bisher schon einer der ersten Finanzpioniere, der seinen Kunden die Chance eröffnete mit Bitcoin-Futures zu handeln.

Die Leitung dieses neuen Geschäftsbereiches wurde einem erfahrenen Krypto-Trader übertragen, dessen Aufgabe es sein wird, im Zuge anziehender Kurse von Bitcoin & Co. weitere Anlageprodukte zu kreieren.

Die positive Einstellung von Goldman Sachs wird nach Ansicht vieler Experten bei den Wettbewerbern an der Wall Street ähnliche Entwicklungen auslösen, und damit den Raum für neuerliche Spekulationen mit Cryptocurrency neu befeuern.

Einige Wettbewerber haben allerdings auch bereits mit der Personalakquisition begonnen.
So hat der Wallet-Anbieter Blockchain einen ehemaligen Top-Manager von Goldman angeheuert, der speziell den institutionellen Großkunden das Geschäft mit Bitcoin & Co. zugänglich machen soll.

Kommentare sind geschlossen.

Einkommens-Disklaimer

Das schreibt die deutschsprachige Presse

Internationale Firmen in der Blockchain

Graebel-internetmarketing auf Facebook

LinkedIN